indamper indamper indamper technologie indamper plaatsing indamper technologie indamper technologie indamper technologie indamper technologie

Eindampfers

Den Hollander Engineering B.V. hat eine Spe­zial-Eindampfer-Abteilung, wo erfahrene Engi­neers sich mit Eindampftechnologie in breitesten Sinne des Wortes beschäftigen. Unsere starken Punkte sind unser tief eingewur­zeltes Know-how von Eindampfern und traditi­onelles fachmännisches Können. Im Laufe der Geschichte wurden die Bauarten in der Eindamp­ferwelt regelmäßig an die neusten Erkenntnisse angepasst. Die erfahrenen Engineers von DHE haben diese Entwicklungen in den vergangenen Jahrzehnten vollständig in der Praxis miterlebt. Sie kennen daher auch alle Vor- und Nachteile der verschiedenen Bauarten. Es zeigt sich, dass unser aufgebautes Know-how nicht nur in der Nahrungsmittelindustrie an­gewandt werden kann.

 

Wir werden regelmäßig von anderen Märkten und für andere Anwendun­gen in Anspruch genommen wie:

  • Energieeinsparung (z.B. effizientes Trock­nen, d.h. effizienter als mit Trockentürmen)
  • Mistverarbeitung (z.B. Digestat pasteurisie­ren)
  • Abwasseraufbereitung (z.B. Eindicken über Eindampfen)
  • Tierfutterindustrie (z.B. Pasteurisierung)

 

EINDAMPFER-SCAN

Wir können bei jedem vorhandenen Eindampfer, egal von welchem Lieferanten, einen Eindamp­fer-Scan durchführen. Bei diesem Scan kommt unser ‘Eindampferdoktor’ bei Ihnen vorbei und erstellt eine vollständige Übersicht der Funktion des Eindampfers.

  • Energieverbrauch, wir können dazu Messun­gen installieren und dies mit dem Energiever­brauch vergleichen, der gemäß unseres fort­schrittlichen Eindampfermodells realisierbar sein sollte.
  • Reinigung, dies muss nicht nur gründlich, sondern wegen der größeren Verfügbarkeit auch schnell erfolgen
  • Betriebssicherheit, unnötiger Stillstand muss möglichst vermieden werden. Der Eindamp­ferdoktor schafft immer Rat!
  • Korrekte Ansteuerung.
  • Kondensatabfluss, damit können verschie­dene nützliche Dinge gemacht werden, aber was ist in Ihrem Fall optimal?
  • Eindampfer-Update, bei alten Anlagen ist oft schon durch einen Update auf den aktuellen Stand der Technik viel Verbesserung mög­lich.

Als Ergebnis des Eindampfer-Scans werden Vorschläge zur Verbesserung der vorstehenden Punkte gemacht. Anschließend können wir die Anpassungen auch ganz unverbindlich anbie­ten.

 

VOLLSTÄNDIGER ENERGIE-SCAN

Es ist sehr gut möglich, dass unser Know-how auch in Ihrem Markt Mehrwert bieten kann. Des­halb bieten wir einen Vollständigen Energie-Scan an. Dabei erstellen wir zuerst eine Über­sicht aller Energieströme der gesamten Fabrik.

Zusammen mit dem Kunden betrachten wir da­nach die Möglichkeiten für:

  • Wärmerückgewinnung aus Prozessströmen/Abfallströmen
  • Dampfeinsparung mithilfe eines Thermokom­pressors
  • Dampfeinsparung durch Hinzufügung einer zusätzlichen Eindampferstufe
  • Wärme-Kraft-Kopplung
  • Elektrische Wärmepumpe
  • Absorptionswärmepumpe
  • Wärme- und/ oder Kältepufferung oberirdisch oder unterirdisch
  • Mechanische Dampfrekompression
  • Weitere Konzentrierung des Produkts vor Verwendung des Trockenturms
  • Einsatz von Kühltürmen vor Verwendung der Kühlmaschine
  • Optimierung der Kühlturmkonfiguration (Pum­pen- und Lüfterenergie)
  • Anwendung von Frequenzreglern oder Gleichstrommotoren
  • Optimale Bestimmung wählen für heißes Kondenswasser
  • Energie-Austausch mit benachbarten Unter­nehmen

 

Trotz der Berechnung der möglichen Energie­einsparung und Reduktion der CO2-Emission der genannten Anwendungen bleiben wir rea­listisch. Eine Möglichkeit zur Energieeinsparung ist fast immer mit einer höheren Kapitalinvestiti­on verbunden und muss daher eine akzeptable Amortisationszeit ergeben. Dies erfordert viel Interaktion mit dem Kunden. Außerdem gibt es oft Schwerpunkte wie:

  • Reinigbarkeit von Komponenten: CIP und SIP
  • Betriebszeit verschiedener Produktlinien
  • Erforderliche Betriebssicherheit/Alternative im Falle von Störungen
  • Zukünftige Erweiterungen der Kapazität
  • Knapper Raum, um Komponenten aufzustel­len
  • Beschränkungen bezüglich der Genehmi­gungen (Bauhöhe, Geräusch,Geruch)

Diese Schwerpunkte sind oft schwieriger in Zahlen festzuhalten. Aber zusammen mit dem Kunden und einer Dosis gesunden Menschen­verstand kann auch hier eine vernünftige Abwä­gung gemacht werden.

 

LIEFERUNG KOMPLETTER ANLAGEN

Außer zur Anpassung Ihrer vorhandenen An­lage können Sie sich auch zum Ankauf eines kompletten Eindampfers an uns wenden.

Dies kann einschließlich allem denkbaren Zubehör erfolgen, wie:

  • Ausgleichstanks
  • Entlüfter
  • Pasteurisierer
  • Heißhalter
  • UHT-Linie mit Dampfinfusion
  • Flashcooler
  • Finisher
  • Dampfkessel
  • Kühlturm
  • Eiswassermaschine
  • Glykolkühler
  • Plattenwechsler
  • Pumpen
  • Hochdruckpumpen und Homogenisatoren
  • Kuppelplatten
  • Automatisierung
  • Sterile Lagertanks

Zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen! Wir helfen Ihnen gerne und wir sind immer be­reit, ganz unverbindlich die verschiedenen Mög­lichkeiten mit Ihnen zu besprechen.

Eindampfer für die Milchwirtschaft

Fallstrom-Eindampfersysteme gespeist mit MVR und/oder in Kombination mit TVR

1. Whey products.
Whey concentrate for concentrator from 5 to 40% DS. Whey High-concentrator from 20 to 62% DS.

2. Milk products.
Evaporator system for the productin of sweetened condensed milk. Evaporator system with fresh milk for production of chocolate crumbs with sweetened condensed milk up to 89% DS.

3. Evaporator system for dryer concentrates.

Den Hollander Engineering liefert nachhaltigen Eindampfer an FrieslandCampina DMV

Energiesparenden Eindampfer bei FrieslandCampina aufgestellt.

Den Hollander Engineering B.V. hat für FrieslandCampina DMV in Veghel (NL) vergangene Wochen einen energiesparenden Eindampfer aufgestellt, der einzigartig in seiner Art ist. Mit diesem Eindampfer wird Wasser aus der Molke verdampft, sodass der vorhandene Milchzucker spontan kristallisiert.
Durch intelligente Anwendung unterschiedlicher Techniken kann die derzeitige Eindampfmethodik (mechanische en thermische Techniken) durch eine einzige Methodik (nur mechanisch) ersetzt werden und wird um 60% mehr Energie eingespart. Die Wärme, die bei dieser neuen Methode frei wird, wird so gut genutzt, dass kein Kühlwasser mehr erforderlich ist.

Auch das abgeleitete Kondensat wird so weit abgekühlt, dass eine Temperatur von 15 Grad Celsius hat. Zirka 35 Techniker sind an der Anlage beteiligt. Der neue Eindampfer wird im Oktober 2013 in Betrieb genommen werden.

Den Hollander Engineering B.V. und FrieslandCampina DMV haben in diesem Projekt eng miteinander zusammengearbeitet und die gegenseitigen Fachkenntnisse angewendet, um zu diesem einzigartigen Eindampfer zu kommen. Die bei der Entwicklung dieses Eindampfers gewonnen Kenntnisse werden auch in zukünftigen Projekten verwendet werden, wo vergleichbare Einsparungen realisiert werden sollen.